Infoprodukt erstellen und verkaufen: Wie du vollautomatisiert Online Umsätze erzielst

 

Ein Infoprodukt erstellen und zu verkaufen ist wohl die lukrativste Geschäftsidee überhaupt! Du hast keinerlei Herstellungs- oder Lieferkosten, du musst ein digitales Produkte nur 1 mal erstellen und kannst es trotzdem unendlich oft verkaufen. Das bedeutet Umsatz=Gewinn. Das Gibt es so, sonst kein anderes mal. Allerdings ist nicht alles gleich Gold was glänzt… denn mit nur einem E-book schreiben und eine Webseite bauen ist noch lange kein Geld verdient.

Du musst auch wissen wie du es verkaufen kannst. Dafür gibt es so genannte „Sales Pages“ und „VSL“ oder auch „Video-Sales-Letter“ genannt. Das sind zu spezielle Verkaufsseiten, die das Endziel haben deinem potentiellen Kunden dein digitales Produkt verkaufen zu können(dazu unten mehr).

Anders als z.b. beim Amazon FBA Programm musst du dich hier um Traffic und Conversion selber kümmern und rate mal… diese 2 Punkte sind das woran die allermeisten scheitern und warum es nur ganz wenige richtig erfolgreiche Internet-Marketer gibt. Solltest du aber diese 2 Punkte beherrschen und das Wissen haben, wie man qualitativ gute digitale Produkte erstellen kann, dann hast du praktisch eine Lizenz zum Geld drucken.

In nur 4-Schritten dein Infoprodukt erstellen und verkaufen!

  1. Markt finden: Suche dir eine Niesche in der die Menschen ein Problem haben, je dringender umso besser. Eine Niesche ist nichts anderes als ein Unterthema eines Marktes. Das wäre beim Markt abnehmen und Fitness zb. abnehmen nach der Schwangerschaft oder Muskelaufbau. Das ist die wichtigste Grundlage um dein Infoprodukt erstellen zu können, vernachlässige diesen Schritt nicht!
  1. Ein Angebot erstellen: Grundsätzlich hast du auch hier 2 Möglichkeiten. Entweder du erstellst ein eigenes Produkt oder verkaufst Affilliate Produkte. Das kann ein Ebook, ein Videokurs, eine MP3 Datei oder sonstiges digitales sein. Achte darauf, solltest du selbst ein Produkt erstellen, dass was du versprichst auch tatsächlich funktioniert.
  1. Besucher Generieren: Grundsätzlich hast du hier 2 Möglichkeiten, PPC Marketing und SEO. Ohne Besucher hast du keine Menschen die deine Produkte kaufen können. Dieser Schritt ist also sehr essentiell und unumgänglich.
  1. Conversion Optimierung: Du veränderst bestimmte Elemente um deine Verkaufsquote in % zu steigern. Damit kannst du mit der selben Anzahl Besucher das Doppelte oder Dreifache an Umsatz zu generieren. Das ist der Hauptgrund warum die erfolgreichen Marketer 7-stellige Summen im Internet verdienen können! Das gute ist… Sobald du Besucher hast, ist es recht einfach!

Markt finden! – Die Großen 4 Märkte die 90% des Umsatzes bringen…

Als aller Erstes ist es wichtig, dass dir einen profitablen Markt aussuchst und dort eine Niesche ausmachst. Die lukrativsten Nieschen stellen gleichzeitig auch die Lösungen für die verschiedenen Probleme der Menschen dar. Kein wunder das 80% – 90% des gesamten Geldes dort verdient werden. Wenn du digitale Infoprodukte online verkaufen möchtest, dann solltest auch du dir eine Niesche in einem dieser Märkte aussuchen.

Die 4 Großen Märkte sind:

  • Gesundheit und Fitness
  • Dating und Beziehung
  • Abnehmen
  • Geld verdienen und Sparen/ Business aufbau

Natürlich gibt es noch andere kleinere Märkte, sogenannte „Irrationale Märkte“. Das sind zb. „Hobby Märkte“ wie zb. Golf oder Fußball, in denen die Menschen bereit sind relativ viel Geld auszugeben. Nur weil die Märkte kleiner sind heißt das nicht das sie nicht profitabel sind. Natürlich lässt sich auch hier enorm viel Geld verdienen!

 

NEU: Gratis Online Seminar enthüllt..

Klicke jetzt hier unten auf den orangenen Button um dir Said´s 1814€ pro tag Strategie schnell und einfach zu sichern!..

Digitales Produkt erstellen! – Ebook schreiben und Videokurs aufnehmen…

Du hast insgesamt mehrere Möglichkeiten dein Infoprodukt zu erstellen. Die 2 populärsten Arten sind Ebooks und Videokurse. In der Regel werden Ebooks etwas günstiger Verkauft (7€ – 50€) und Videokurse Mittel – Hochpreisig (200€ – 1000€+).

Diese Infoprodukte musst du auch nicht selbst verschicken. Sie werden über den Bezahlanbieter Digistore24 automatisiert an deine Kunden ausgeliefert. Der Kunde kann Sie dann entweder runterladen oder sich im internen Mitgliederbereich einloggen.

Wie du dir dein Wissen für deine Produkte aneignest!

Bevor Du dein Infoprodukt erstellst musst du dir natürlich Gedanken machen woher du das notwendige Wissen herbekommst. Wichtig ist, dass dein Produkt echten Mehrwert liefert und Leuten wirklich Hilft ihre Probleme zu lösen. Deshalb solltest du auch kein Halbwissen verkaufen, denn Leute geben ihr hart erarbeitetes Geld dafür aus.

Grundsätzlich hast du 3 Möglichkeiten:

Du bist Experte:

Wenn du dich mit einem Thema extrem gut auskennst und dafür eine profitable Niesche existiert, dann Herzlichen Glückwunsch. Es sollte kein Problem für dich sein ein Klasse Produkt zu erstellen. Wenn du dich zb. sehr gut mit dem Thema abnehmen auskennst, dann schreibe zb. ein Ebook zum Thema: „Wie du deinen KFA auf 6% senken kannst“ oder „abnehmen nach der Schwangerschaft“. Je nachdem welche Niesche du ausgewählt hast.

Digitales Infoprodukt erstellen lassen:

Diese Möglichkeit nimmt dir natürlich viel Arbeit ab, kostet dich aber auch etwas Geld. Grundsätzlich macht es aber durchaus Sinn, einen sogenannten „Ghostwriter“ zu engagieren, so kannst du deine Zeit zb. schon mal für den Aufbau deiner Webseite nutzen. Dein Ebook erstellen lassen kannst du zb. bei Fivver.com und anderen Freelancer Portalen. Eine weitere gute Ressource ist zb. Textbroker.de!

Du wirst Experte:

Du eignest dir das Wissen an um es in Ebook form weiter zu verkaufen. Bestelle dir dazu die 3 Top-Bücher zu deinem Thema auf Amazon. Fasse die wichtigsten Learnings und Informationen aus dem Buch zusammen und kreiere damit dein Ebook.

 

Ebook erstellen – So gehts…

Ein Ebook eignet sich sehr gut, um anderen Menschen dein Wissen weiterzugeben. Ebooks sind sehr praktisch, da dein Kunde es auf seinem Handy, Laptop oder Kindle lesen kann. Allerdings eignet es sich nur bedingt für kompliziertere oder ausführliche Themen. In dem Fall könntest du es noch mit Schritt für Schritt Screenshots versuchen. An einen Videokurs wird das ganze aber nicht herankommen.

Ein riesiger Vorteil jedoch gegenüber dem Videokurs ist, du kannst es innerhalb kürzester Zeit erstellen. Außerdem muss dein Ebook auch nicht ganz so umfangreich sein wie ein Videokurs!

Um es dann letztendlich aufs Papier(oder in dem Fall in deinen PC) zu bringen, brauch es nur ein Text Programm wie Word oder ähnliches. Am Ende wird das ganze noch ordentlich formatiert und fertig ist dein Ebook.

Die Kosten

Die Kosten beim Erstellen eines Ebook halten sich extrem gering. Grundsätzlich brauchst du mindestens einen PC und eine Tastatur, von der Ich ausgehe das du sie besitzt. Die Programme zum Schreiben von Ebooks bekommst du völlig kostenlos. Kosten treten lediglich für Bücher oder für das Schreiben lassen auf. In beiden Fällen wird dich das aber wahrscheinlich nicht mehr als 60€ kosten.

Optionale Kosten wären noch für das eigene Logo und die Webseite + Tools zu beachten. Da es hier aber nur rein um die Erstellung eines Ebooks geht, werde ich das in einem anderen Artikel behandeln.

Was braucht du um einen Videokurs erstellen zu können?

Mit Video Kursen kannst du deinen Kunden direkt mitnehmen und Ihm 1:1 zeigen wie es gemacht wird. Egal ob du jetzt aufnimmst wie du bestimmte Übungen im Sport ausführst oder ob du direkt deinen Bildschirm mit ihm teilst. So kannst du deinem Kunden dein Wissen wesentlich besser vermitteln als in einem Ebook und dafür auch viel mehr Geld verlangen.

Einen Video Kurs selbst zu erstellen, bedarf einiges an tiefgehendem Wissen und ist enorm aufwendig. Hier reicht es dann auch nicht mehr nur die Top 3 Bücher der Niesche zu lesen und zusammenzufassen. Es gibt aber trotzdem noch eine Möglichkeit dich in Nieschen zu etablieren in denen du kein Wissen besitzt… Nämlich JV´s oder auch Joint Venture´s genannt. Ein JV ist nichts anderes als ein Zusammenschluss mit einem Coach der Experte in der Niesche ist. Die Kooperation könnte so aussehen das du für das Marketing und der Coach für den Content zuständig ist.

Anders als beim Ebook brauchst du hier ein paar Dinge um den Kurs umzusetzen:

  • Mitgliederbereich (Digimember)
  • Webseite + Hosting
  • Webseiten Theme
  • Kamera oder Screencast Programm
  • Mikrophon
  • Optional: kostenpflichtiges Video schnitt Programm

Das mag jetzt alles ziemlich viel klingen. Solltest du aber dafür nicht genug Kapital haben gibt es noch eine andere Lösung. Affilliate Marketing!

Verkaufe einfach die Video Kurse anderer und spare dir den ganzen Erstellungs – und Verwaltungsaufwand.

Infoprodukt verkaufen

Um dein Infoprodukt verkaufen zu können, leitest du deine Besucher durch einen sogenannten Funnel. Funnel bedeutet nichts anderes als Trichter. In diesem Funnel werden die Besucher zu Interessenten und diese wiederum zu zahlenden Kunden umgewandelt. Doch vor dem Kauf steht immer die Sales Page also Verkaufsseite. Was das genau ist und welche Formen es davon gibt erfährst du jetzt.

Was ist eine Sales Page?

Die Sales Page ist ein Mittel, das schon seit Beginn des Internets zum verkaufen benutzt wird. Auf ihr werden einige psychologische Elemente, sowie zb. verknappungs Elemente eingebaut. Im Endeffekt sorgt Sie dafür, dass der Kunde kauft, was ohne Sales Page sehr unwahrscheinlich wäre. Die Sales Page ist sehr schlicht und fast nur mit Text aufgebaut.

Hier siehst du ein Beispiel einer klassischen gut funktionierenden Sales Page:

Infoprodukt erstellen

 

Am Ende dieses Textes erscheint dann ein Kaufen Button. Doch was passiert eigentlich während dem Lesen dieses Textes mit dem Kunden, und warum ist er dann bereit zu kaufen. Ganz einfach…

  • Im 1. Schritt wird der Kunde für sein Problem emotionalisiert. (Salz wird in die Wunde gestreut…)
  • Im 2. Schritt wird Ihm logisch begründet wieso es Sinn macht dass, das Produkt Ihm seine Probleme löst. und warum er es dringend lösen sollte!
  • Im 3. Schritt wird Ihm die Lösung durch Verknappung wieder weggenommen.

Diese 3 Schritte sorgen dafür, das du am Ende deinen Interessenten so heiß auf dein Produkt gemacht hast, dass er nicht anders kann als zu kaufen.

Wie funktioniert ein VSL?

Kommen wir jetzt zum VSL, der weitaus effektiveren Variante der Sales Page. Der Video Sales Letter ist praktisch eine Verkaufsseite in einem Video. Sobald ein Besucher auf die Seite kommt, spielt sich automatisch ein Video ab. In dem Video liest eine Stimme einen Text vor, der auch in dem Video selbst zu sehen ist. Das war es dann auch schon… mehr hat die Seite nicht zu bieten. Allerdings konvertieren solche Seiten wie verrückt und damit verdienen die Großen Marketer das richtige Geld.

Hier findest du ein Beispiel eines sehr Guten VSL:

 Infoprodukt verkaufen

Diese Seite schlägt die Sales Page um längen. Das funktioniert so gut, weil es außer dem Video keine Ablenkung gibt und der Interessent selbst nicht einmal lesen muss!

Vorteile von Infoprodukten:

  • Kaum Kapital notwendig
  • Es ist ein komplett unabhängiges Business und sehr gut skalierbar
  • Du kannst sofort starten Digitale Produkte verkaufen zu können und hast keine Wartezeit
  • Hiermit lässt sich am allermeisten Online Geld verdienen, da du keine Kosten hast!
  • Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse um direkt dein erstes Geld im Internet zu verdienen
  • 100% passives Einkommen, da es automatisiert ist

Nachteile von Infoprodukten:

  • SEO und PPC sind teilweise kompliziert und meiner Meinung nach ist auf jeden Fall ein Coaching nötig. Handeln auf eigene Faust ohne Coaching endet im schlimmsten Fall mit Kick aus dem Google Index!
  • Marketing kann sehr überfordernd sein wenn man keine Schritt für Schritt Anleitung hat. Darum scheitern die Meisten daran sich ein passives Online Einkommen aufzubauen.

 

Mein Fazit zum Erstellen von digitalen Produkten:

Das digitales Produkte erstellen und verkaufen ist vergleichbar mit dem finden einer Goldader. Durch das Internet hast du die Möglichkeit tausenden von Menschen dein Angebot zu zeigen. Es kann einige Zeit dauern bis man den Dreh raus hat. Doch wer sich ein eigenes Business aufbaut, sollte grundsätzlich schon einiges an Durchhaltevermögen mitbringen. Meiner Meinung nach ist es eine sehr gute Methode um als Unternehmer zu starten!

 

Melde dich zum kostenlosen 4-Schritte Webinar an und lerne wie auch Du mit einem eignen Infoprodukt massive Umsätze erzielst:

Wie du ab Sofort über 15.000€ pro Monat im Internet verdienen kannst und ein sorgenloses Leben führst!(Hier Klicken)

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments